Skip to main content

Lederpflege Vergleich & Test


12345
Meguiar's G17914EU Gold Class Rich Leather Cleaner/Conditioner, 400 ml - 1 COLOURLOCK Glattleder Pflegeset "mild" - 1 Bestseller A1 2510 Lederpflege, 250 ml - 1 A1 Leder-Reiniger, 2515, 250 ml - 1 Koch Chemie Pol Star Textilreiniger 1L, Textil-, Leder & Alcantarareiniger - 1
ModellMeguiars Gold Class Rich LeatherColourlock Glattleder Pflegeset mildDr. Wack A1 LederpflegeDr. Wack A1 Leder-ReinigerKoch Chemie Pol Star
Preis

16,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

22,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

13,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

9,62 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

9,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testergebnis

9/10

"Sehr gut
Testvideo"

10/10

"Sehr gut
Testvideo"

9/10

"Sehr gut
Testvideo"

9/10

"Sehr gut
Testvideo"

9.5/10

"Sehr gut
Testvideo"

Bewertung
Vorteile

Günstiger Preis

All-in-One Produkt, nur ein Arbeittsschritt für die Lederreinigung und Lederpflege

Bestes Kombi-Set für die Reinigung und Versiegelung von Leder

Im Set ist alles dabei, was benötigt wird

Gute Konsistenz und schützt das Leder effektiv

Sehr starker Lederreiniger

Guter Reiniger, einsetzbar für Stoff, Leder und Alcantara

Sehr ergiebig, da verdünnbar

Sehr günstiger Preis

Nachteile

Geringe Reinigungsleistung

Etwas höherer Preis, bei der Qualität aber gerechtfertigt

Sollte nur in Verbindung mit dem Dr. Wack A1 Lederreiniger verwendet werden

Sollte nur in Verbindung mit der Dr. Wack A1 Lederpflege verwendet werden

Keine versiegelnde Eigenschaften, hierzu wird eine Lederversiegelung noch benötigt

Preis

16,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

22,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

13,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

9,62 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

9,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsDetails bei DetailsDetails bei DetailsNicht VerfügbarDetailsDetails bei DetailsDetails bei

Das wichtigste in Kürze

Leder bietet viele Vorzüge und sieht gut aus, dafür bedarf es aber auch einer regelmäßigen Pflege

Eine angemessene Lederpflege beginnt mit einer Reinigung mithilfe einer geeigneten Bürste

Nachdem das Leder entfettet wurde, kann die Oberfläche danach angeschliffen werden

Eine Ledertönung stellt sicher, dass der ursprüngliche Farbton erhalten bleibt

Zum Ende versiegelt man das Material, um das Leder zu schützen

LederausstattungInnenausstattungen aus Leder sorgen für eine luxuriöse Atmosphäre im Fahrzeug und gehören meist bei Cabrios oder gehobenen Fahrzeugklassen zum guten Ton. Die meisten Leder sind sehr widerstandsfähig und verzeihen auch viele Missgeschicke, z.B. das Verschütten von Flüssigkeiten. Dennoch benötigt das Autoleder eine besondere Pflege, um Oberflächen geschmeidig zu halten und Rissen vorzubeugen. Selbst bei bereits gebrauchten und strapazierten Ledern ist es mit geeigneter Pflege möglich, den Zustand des Leders deutlich zu verbessern und alte ausgeblichene Stellen wieder farblich aufzufrischen. Des Weiteren ist es nach einer Reinigung möglich, mit einer Lederversiegelung dem Leder langanhaltenden Schutz zu verleihen und beispielsweise dem Abfärben von Hosen vorzubeugen.

Regelmäßige Pflege erhält das Leder

AUDI RS3 RS LedersitzDie gängigsten Ledersorten in Fahrzeugen sind oberflächengefärbte Glattleder oder gedeckte Leder. Um das Leder auch nach Jahren noch zu erhalten, ist es empfehlenswert, diese regelmäßig mit geeigneten Produkten zu pflegen. Diese enthalten Fette und Öle und wirken neben der optischen Aufwertung auch rückfettend. Speziell ältere Leder die bereits einige Jahre alt sind, sollten regelmäßig rückgefettet werden. Somit wird ein Austrocknen des Leders verhindert, Rissen wird vorgebeugt und der Alterungsvorgang wird hinausgezögert. Im Handel gibt es spezielle Kombiprodukte, die zum einen eine Reinigungswirkung besitzen und zusätzlich Pflegesubstanzen enthalten um das Leder zu pflegen. Je nach Beanspruchung, wird eine Behandlung etwa alle sechs Monate empfohlen. Bei Neuwagen mit Lederausstattung, sollte eine Versiegelung des Leders durchgeführt werden. Neue Leder benötigen normalerweise noch keine regelmäßige Rückfettung, werden aber mit der Versiegelung dennoch vor Abfärbungen und Austrocknen geschützt.

Stark strapaziertes Leder aufbereiten

1. Leider reinigen
Auto LederreinigungZunächst gilt es das Leder gründlich mit einem Lederreiniger zu säubern und somit eine gründliche Lederreinigung durchzuführen. Je nach Alter und Verschmutzungsgrad gibt es diese Reiniger in mild und stark. Bei bereits abgenutzten Ledern empfiehlt es sich mit dem starken Lederreiniger vorzureinigen und im Anschluss mit dem milden Reiniger eine Nachbehandlung durchzuführen. Um das Reinigungsprodukt gleichmäßig und in allen Ritzen zu verteilen, kann eine Lederreinigungsbürste eingesetzt werden. Dafür wird das Produkt auf die Bürste aufgesprüht und anschließend auf dem Leder eingerieben. Mit einem weichen Mikrofasertuch werden die Überschüsse des Reinigers einfach abgenommen.

2.Leder entfetten
Nach der Reinigung ist es insbesondere an stark beanspruchten Stellen wie Einstiegswangen der Vordersitze oder dem Lederlenkrad empfohlen, das Leder mit einem dafür vorgesehenen Reinigungsbenzin zu entfetten.

3. Leder anschleifen
Mit einem Leder Schleifpad werden nun die verschlissenen Stellen wie die Sitzwangen mit leichtem Druck angeschliffen. Da ein Teil der Oberfläche abgetragen wird, verfärbt sich das Leder besonders bei dunklen Ledertönen hell. Nach dem Anschleifen, kann das Leder nochmals mit dem Reinigungsbenzin entfettet werden. Dies verhindert bei der anschließenden Tönung des Leders, dass keine Farbpartikel mit der neuen Farbe eintrocknen können.

4. Leder einfärben
Da es je nach Hersteller und Modell unterschiedliche Lederfarbtöne gibt, muss mit der passenden Ledertönung das Leder farblich aufgefrischt werden. Dazu eignet sich am besten ein kleiner Auftrageschwamm, welcher meist mitgeliefert wird. Wichtig: Die Ledertönung wird zunächst auf den Schwamm gegeben und danach tupfend auf die vorbehandelte Stelle aufgetragen. Diese Methode verhindert spätere Farbflecken oder Randbildungen. Es können ruhig mehrere Vorgänge ausgeführt werden, allerdings ist die Trockenzeit von einigen Minuten zwischen den Schichten zu beachten. Zur schnelleren Trocknung kann auch ein Föhn verwendet werden. Nach dem vollständigen Durchtrocknen, ist die Lederfarbe abriebfest.

5. Leder versiegeln
Nach dem die Tönung durchgetrocknet ist, kann als letzter Schritt noch eine Lederversiegelung aufgetragen werden. Diese schützt das Leder vor UV-Strahlung und hält das Leder lange geschmeidig. Die Versiegelung kann entweder mit einem Mikrofasertuch in das Leder einpoliert werden, oder aber mit einem weichen Pad. Die verwendete Menge sollte hier klein gehalten werden, damit das Leder nicht klebrig wird.

Ausgebleichtes Lederlenkrad aufbereiten und Kratzer entfernen

Lederlenkrad aufbereitenSehr häufig passiert es, dass das schöne Lederlenkrad stark abgegriffen oder verkratzt ist. Natürlich kann aber auch eine solche Beschädigung des Leders meistens aber wieder repariert werden, hier auf dem Foto ist sehr gut ein vorher/nachher Vergleich zu sehen, was mit einem sehr guten Lederreiniger und einer Lederpflege erreichbar ist.
Du kannst deutlich erkennen, dass der starke Kratzer und auch der Farbabrieb von dem schönen Lederlenkrad beseitigt wurde, so dass es nahezu wieder wie neu aussieht und dem Fahrzeug entspricht.
Die Vorgehensweise ist bei dem Lederreiniger und Lederpflege-Set vom Hersteller Colourlock wie immer simple und effizient.

1. Als erstes wird das Leder gründlich gereinigt
2. Danach wird das Leder mit dem speziellen Schmiergelpapier angeraut und die vorhandene Farbe entfernt
3. Im nächsten Schritt tragen wir die passende neue Lederfarbe an die betroffene Stelle neu auf
4. Hiernach lassen wir die Farbe trocknen, dies können wir mit einem Fön unterstützen
5. Am Schluss wird das Leder noch gründlich versiegelt, so dass sich die neu aufgetragene Farbe nicht direkt nach den ersten hundert KM löst







Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *