Skip to main content

Auto richtig abtrocknen mit den richtigen Autopflege- und Trockentüchern

Wer sein Auto liebt, kauft sich ein professionelles Trockentuch, als bestes hat sich hier das Orange Babies Drying Towel erwiesen, denn es gibt nichts anderes, was so gut zum Wagen ist, wenn man diesen nach dem Waschen abtrocknen möchte. Ob man nun in die Waschanlage fährt oder den Wagen von Hand wäscht, man muss das gute Stück abtrocknen, wenn man keine Flecken wünscht. Und genau deshalb braucht man Microfasertücher und davon genügend.

Und hier kann man entweder zu Tüchern aus dem Supermarkt greifen, die den Lack beschädigen können oder aber die man bei Amazon speziell für das Auto kaufen kann. Sie bekommen heute schon das Poliertuch, das Glastuch, das Wachstuch und mehr. Und genau damit sollten Sie sich gut eindecken, damit die Arbeit leichter fällt und damit auch das Ergebnis sich sehen lassen kann.

Mikrofaser ist ein Sammelbegriff für Fasern in einer bestimmten Größe, die sehr klein sind und genau deshalb perfekt für das Auto sind, um keine Kratzer zu hinterlassen. Bei einem Kauf sollte man nur darauf achten, dass manche Microfasertücher nass und trocken genutzt werden dürfen und manche nur für nasse Flächen oder manche nur für trockene Flächen nutzbar sind. Selbst das gute alte Leder, welches man lange für Fenster und auch die Autowäsche genutzt hat, hat ausgedient und Microfasertücher haben sich durchsetzen können.



Bestseller
83metoo Wonder Dryer Trockentuch

17,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.






Auto richtig abtrocknen

Das wichtigste in Kürze

Das Fahrzeug nach der Reinigung ordentlich abzutrocknen, vermeidet nicht nur Wasserflecken, sondern schont auch langfristig den Lack

Am besten eignen sich Mikrofasertücher in unterschiedlichen Größen für die verschiedenen Stellen am Fahrzeug

Wichtig ist, dass die Tücher stets sauber und frisch gewaschen sind, bevor man sie einsetzt. Kleine Schmutzpartikel würden zu Kratzern führen

Orange Babies Trockentuch

Wer sich näher mit der Autopflege beschäftigt und sein Auto auch liebt, der wird es nach einer ordentlichen Wäsche natürlich auch richtig abtrocknen wollen. Bei einer Handwäsche ist die Abtrocknung danach ja eigentlich selbstverständlich. Aber selbst, wenn man die Waschanlage benutzen sollte, auch wenn diese keine wirkliche lackschonende Reinigung ergibt, muss das Auto danach abgetrocknet werden, zwar nicht das komplette Fahrzeug, aber dennoch einiges. Für ein gutes Trocknungsergebnis gibt es paar hilfreiche Tipps, aber vor allem die richtige Produktwahl kann einen großen Unterschied machen. Spezielle Tücher für den Lack erzielen ein gutes Ergebnis und schädigen nicht den Lack, allerdings gibt es auch verschiedene Arten von Tüchern.

Trockentücher kann man nie genug haben. Seien es kleine, große oder welche für die Scheibe, sprich sogenannte Waffeltücher. Alle Trockentücher sind Mikrofasertücher. Mikrofaser sind Tücher mit Fasern in einer bestimmten Größe, also kleinen Fasern. Diese sind schonend zum Lack und deshalb ideal für das Auto geeignet. Diese hinterlassen keine Kratzer und können den Lack gut abtrocknen. Man kann zwar hingehen und Tücher aus dem Supermarkt oder Handtücher benutzen, allerdings kann dies zu Kratzern und Schäden am Lack führen, weshalb es nicht zu empfehlen ist. Lieber sollte in richtige Tücher zum Trocknen investiert werden. Je nach Größe des Autos werden auch mehrere Tücher benötigt, aber allgemein sollte man schon zwei große haben, damit man mit dem einen grob trockenwischen kann und mit dem zweiten kann dann nochmals nachgewischt werden, um Schlieren zu vermeiden. Für die Scheiben empfiehlt sich ein Waffeltuch und für die Türschwellen, Kofferraumdeckel, Motorhaube und sonstigen eignen sich ideal kleinere Tücher. Für Felgen, besser gesagt die Felgen-Vorderseite eignen sich ältere Tücher. Beim Kauf sollte auch darauf geachtet werden, ob die Tücher nur auf nassen oder trockenen Flächen genutzt werden sollten oder gar für beide kompatibel sind.

Das Abtrocknen des Lackes ist wichtig. Klar kann man es auch in der Luft trocknen lassen, allerdings braucht dies seine Zeit und es hinterlässt Wasserflecken. Diese sind unschön und vor allem bei praller Sonne brennen sich diese in den Lack ein, was sehr unschön ist. Wenn man das Auto nicht komplett abtrocknet, also auch in den Türholmen und im Motorraum und andere verdeckte Stellen, wird man später Wasserflecken auf dem Lack haben und es kann sich Wasser ansammeln, was für die Karosserie nicht gut ist und zu Rost, Moos oder sonstigem führen kann. Deshalb sollte man sich zum Abtrocknen auch genügend Zeit lassen, damit keine Stelle übersehen wird.

Chemical Guys Miracle Dryer Trockentuch

Nach der Autowäsche wird grundsätzlich erstmal der Lack abgetrocknet, damit keine Wasserflecken entstehen. Hat man eine Versiegelung oder ein Wachs auf dem Lack aufgetragen, so ist das abtrocknen deutlich einfacher, da man kaum stehendes Wasser hat und deshalb die Trockentücher nicht so schnell vollgesaugt sind. Das abtrocknen ist nicht schwer. Hat man ein großes Trockentuch, was zu empfehlen wäre, faltet man sich dieses etwas zurecht, sodass es handlicher ist. Im Anschluss wird damit einfach ohne viel Druck über den Lack gefahren, besser gesagt wird das Trockentuch über den Lack gezogen. Sollten Schlieren entstehen, kann man diese einfach an der Luft trocknen lassen oder man wischt mit einer trockenen Stelle nochmals nach. Eine andere Möglichkeit wäre, wenn man mehrere Tücher hat, werden je nach Autogröße ein oder zwei Tücher für den Lack zum groben trocknen benutzt und ein weiteres um nochmal ordentlich nach zu wischen, damit keine Tropfen oder Schlieren auf dem Lack bleiben und dieser ideal getrocknet ist. Am besten ist es auch hier, wenn man das Auto von oben nach unten abtrocknet, beziehungsweise wenn man nicht hin und her springt und sich am Fahrzeug entlanghangelt. Außerdem läuft das Wasser nach unten ab, weshalb es weniger sinnvoll ist von unten anzufangen. Genauso kann es sein, dass man dadurch Kratzer in den Lack bekommt, falls der untere Teil des Fahrzeuges nicht ganz sauber ist und noch kleine Schmutzpartikel vorhanden sind, da der untere Teil deutlich schmutziger ist als der obere.

Die Scheiben können im gleichen Zug auch mit den Trockentüchern getrocknet werden, am besten wird dann nochmals mit einem Waffeltuch nachgewischt, sollte die Scheibe nicht noch einmal extra gereinigt werden. Sollte dies aber doch der Fall sein, kann man diese kurz mit dem Tuch abwischen und nach dem richtigen Reinigen der Scheiben ordentlich abtrocknen, sodass diese streifenfrei ist. Die Außenspiegel müssen auch abgetrocknet werden, vor allem in den kleinen Ritzten und Kanten, damit später dort kein Wasser mehr ausläuft und paar Wassertropfen auf dem Lack gelangen, dies lässt sich so nicht komplett vermeiden, allerdings deutlich verringern.

Die Felgen sollten nach Möglichkeit auch abgetrocknet werden, falls diese noch nass oder feucht sind. Dies sollte am Schluss gemacht werden und entweder mit einem gesonderten Tuch oder mit einem alten Trockentuch. Damit werden eventuelle Kratzer im Lack vermieden, denn vor allem das Felgenbett ist immer sehr schmutzig, weshalb dieser Schmutz nicht unbedingt auf ein Tuch kommen sollte, welches noch auf dem Lack verwendet wird. Sind die Felgen komplett gereinigt worden, so wie zum Beispiel vor dem Einlagern, ist dies natürlich eine etwas andere Situation, wo dann auch das normale Trockentuch benutzt werden kann. Denn dann sind diese wirklich komplett sauber und man kann sie normal abtrocknen.

Chemical Guys Woolly Mammoth Trockentuch

Auf keinen Fall sollten Kanten, Türholme, der Motorraum und der Kofferraum beim Trocknen vergessen werden, denn dort sammelt sich gerne Wasser an, was später eventuell zu Rost, Moder oder sonstigem führen kann. Dies sollte dringend verhindert werden, wenn man sein Auto richtig reinigen will und es auch auf längere Sicht gut aussieht. Diese Stellen werden gerne vergessen. Der beste Weg diese zu trocken ist mit einem kleineren Trockentuch, damit man besser an schwierigere Stellen kommt, da man mehr Freiraum mit der Hand hat und diese besser bewegen kann. Ein kleines Tuch ist handlicher und deshalb ideal für solche Stellen. Klar ist, dass die nicht so viel Wasser aufsaugen können, allerdings reicht dies für den Anwendungsbereich vollkommen aus. Nachdem das Fahrzeug von außen schonmal getrocknet wurde, kann dies dann auch in diesen Bereichen getrocknet werden. Es sollte auch auf tropfende Stellen geachtet werden, dies kann je nach Kofferraumdeckel oder der Motorhaube unterschiedlich sein. Und keinesfalls sollte der untere Bereich der Türen an der Kante vergessen werden, da sich dort gerne Wasser sammelt, welches nicht gewollt ist.

Manche Detailer können auch als Hilfe Beim Trocknen genutzt werden. Vor allem, wenn man keine Versiegelung oder ein Wachs auf dem Lack aufgetragen hat, bindet ein Detailer das Wasser und ein Teil fließt besser ab. So saugen sich die Trockentücher nicht so schnell voll und die Gefahr von Schlieren wird verringert. Als Ergänzung ab und zu ist ein Detailer nicht schlecht.

Manche Waschplätze bieten auch sogenannte Trockner an. Diese sehen wie überdimensionierte Staubsauger aus und pusten Luft durch den Schlitz. Dadurch kann dann das Wasser ohne mechanische Einwirkung abfließen und der Lack wird trocken. Sollte ein Waschplatz in deiner Nähe so etwas anbieten, ist es empfehlenswert mal dies auszutesten und zu schauen wie es funktioniert. Sowas ist eine gute Alternative, vor allem fürs grobe trocknen. Klar geht nicht immer alles weg, aber ein Großteil. Vor allem eine gute Sache, wenn man mal seine Trockentücher vergessen sollte oder einfach mal eine Alternative ausprobieren möchte.
Außerdem wird von manchen Waschplätzen eine kleine Druckluftpistole angeboten. Diese kann dafür genutzt werden, jegliches Wasser aus kleinen Ritze zu entfernen. Dies ist ein Top extra und Angebot eines Waschplatztes oder mancher Waschanlagen, welches aber gut durchdacht ist. Damit werden spätere Wassertropfen auf dem Lack vermieden.

Das Trocknen des Fahrzeuges nach der Wäsche ist sehr wichtig. Dies trägt einerseits zur fertigen Optik des Fahrzeuges bei, andererseits kann man sich dadurch eventuelle spätere Lackmängel, besser gesagt Unschönheiten sparen. Wasserflecken auf dem Lack sind nicht schön und an Stellen an denen sich Wasser sammelt, schädigt es der Karosserie, wenn dies nicht immer richtig getrocknet und abgewischt wird. Für die Trocknung sollte sich genügend Zeit gelassen werden.


Kommentare

Martin Pottharst 21. Juni 2016 um 22:08

Füge doch bitte auch das DC02 ein Danke 🙂

Antworten

David 4. September 2016 um 09:49

Was haltet ihr von diesen trocknungs blades ?

Antworten

83metoo 4. September 2016 um 10:31

Dazu kommt bald noch ein Video 🙂

Antworten

Julius 6. September 2016 um 06:56

Testest du auch mal das Dry Me Crazy?:)

Antworten

83metoo 6. September 2016 um 06:57

Habe ich schon 😉

https://www.youtube.com/watch?v=_t73VeMQ6_M

Antworten

7. donvito 7. Oktober 2016 um 12:52

Welches Microfasertuch nimmst du für armaturenbereich und Cockpit?
Reichen da die von Amazon?

Antworten

83metoo 7. Oktober 2016 um 14:58

Dafür nehme ich gerne die Alclear Tücher: http://amzn.to/2dk8BZT

Antworten

7. donvito 8. Oktober 2016 um 06:27

Hallo 83metoo.

Danke für deine schnelle Antwort!

Nur noch eine Frage: aufgrund deiner Videos, die du top gestaltest (meine Meinung), habe ich mir Koch Chemie Top Star und Chemical Guys Silk Shine geholt. Koch Chemie benutze ich um die einstiegsholme und türblenden, -Verkleidungen zu reinigen; dafür nehme ich die Amazon Basics.
Fürs Armaturenbrett, Lenkrad und um die Armaturen habe ich Silk Shine auch mit den Amazon Basics benutzt! Ergebnis hat mir aber nicht gefallen; streifen und schlieren teilweise!
Habe mir für diesen Bereich das AC Autoclean Premium Auto Microfasertuch geholt. Muss ich damit noch ausprobieren.

Wollte nur wissen, ob du Cockpit oder Armaturenbereiche erst mit dem Koch Chemie top Star voreinigst und dann erst das Silk Shine anwendest?

Ich habe einen BMW e93 Facelift, 330i , M-Paket und das navi Professional, aber ohne Scheibe davor.
Hatte beim ersten reinigen den Fehler gemacht das Display mit einem angefeuchteten Leder zu behandeln. Ergebnis war eine Katastrophe!
Seitdem nur vorsichtig mit dem Swiffer und anschließend vorsichtig mit einem microfasertuch den Staub entfernen!
Hast du da eine bessere Lösung? Bisher konnte mir keiner , auch der freundliche nicht, einen Ratschlag geben?

Danke dir im Voraus und mach weiter so!!!

Gruß
7.donvito

Antworten

83metoo 8. Oktober 2016 um 08:00

Moin, für den Innenraum nehme ich zur Vorreinigung Top Star von Koch Chemie http://amzn.to/2dA8z5w 🙂

Displayreinigung zeige ich hier: https://www.youtube.com/watch?v=A7ireWD5RPg

Antworten

7. donvito 8. Oktober 2016 um 08:24

Morgen.

Dein Video von der Tacho und Display Reinigung kenne ich!!

Nur, wie gesagt, habe ich keine Scheibe vor dem navidisplay! Und das ist verdammt empfindlich !

Da ist guter Rat teuer!

Werde aber bei der nächsten innenreinigung zuerst mit Koch Chemie voreinigen (kann ich ja die Amazon Basics nehmen?)
Und dann mit dem AC Tuch den Silk Shine auftragen!
Wenn’s okay ist, kommt dann nochmal eine Rückmeldung !

Gruß
7.donvito

83metoo 8. Oktober 2016 um 08:37

Nimm deutlich weichere Mikrofasertücher als die Amazon Basics, das ist besser für ein empfindliches Display, siehe Video.


7. donvito 8. Oktober 2016 um 11:50

Ja, alles klar! Welches Mikrofasertuch könntest du für das Display empfehlen?

Noch ein kurzer Hinweis: ich habe unter deinem Blog „Autowäsche Tuturial“ zwei längere Kommentare an dich gesendet! Wenn du mal Zeit und Lust hast, kannst du ja mal da rein schauen.

Gruß
7.donvito

Antworten

7. donvito 8. Oktober 2016 um 18:03

Hallo 83metoo.

Sorry, wollte dich nicht zutexten✌️
Hast bestimmt genug Mails täglich zu beantworten!

Nichts für ungut

Gruß
7.donvito

Antworten

83metoo 9. Oktober 2016 um 08:14

Ich zeige ja im Video welches Tuch 😉

Welche Kommentare wo meinst du?

Antworten

7. donvito 9. Oktober 2016 um 10:34

Hallo 83metoo.

Ich hatte im September im Bereich „Autowäsche Tuturial“ unter Anleitung zur optimalen Fahrzeugwäsche unterhalb vom Video
2 Kommentare gemacht (mit etwas reichlich Text ✌️). Es geht da hauptsächlich um die pflegeprodukte, die ich bisher angeschafft habe, und um deine Meinung dazu!
Im zweiten Kommentar geht es um meine „Probleme „, die wir ja auch hier zum Teil angesprochen haben !

Danke dir trotzdem, dass du dir die Zeit genommen hast‼️
Werde deine Videos auf jeden Fall weiter verfolgen!!

M.f.G.
7.donvito

Antworten

83metoo 9. Oktober 2016 um 10:35

Finde dort keine Kommentare von dir, oder heißt du dort anders?

Antworten

7. donvito 9. Oktober 2016 um 15:52

Ja, mein Fehler

Habe mich dort mit meinem Namen „H.V.Greuel“ eingetragen!
Sorry ✌️Da hättest du lange suchen können!

Gruß 7.donvito (H.V.Greuel)


Dominique 28. Mai 2017 um 20:26

Hallo metoo 83,
Ich wollte mal fragen ob du den Waschschwamm schon getestet hast.
Habe darüber nichts gefunden.
Die meisten Video sind mit dem Waschhandschuh von Meguiar’s.
Gruß Dom.

Antworten

83metoo 29. Mai 2017 um 16:42

Moin Dominique,
meinst du den Microfiber Madness Incredisponge Waschschwamm ?
Den habe ich getestet: https://www.youtube.com/watch?v=850Otfx4PXk

Antworten

Dominique 31. Mai 2017 um 13:33

Moin,
Ja genau den meine ich :o)
Vielen Dank.
Jetzt habe ich noch eine Frage zum
Chemigal Guys Glossworkz Glanzverstärker & Lackreiniger.
Bringt zusätzlich ein Detailer nach der Wäsche was oder reicht das Schampo aus da ja Glanzvetstärker schon drin ist.

Antworten

83metoo 1. Juni 2017 um 09:33

Klar, ein Detailer bringt immer etwas! 🙂

Antworten

ibo 31. Mai 2017 um 21:31

Hallo metoo 83,
Habe mir vor kurzem Orange Babies Tuch gekauft da wahr 1 Großer zum Auto trocknen und 2 kleine Tücher dabei.
Die Frage: Kann ich die kleinen Tücher 1 zum innen raum ,und den anderen um die Tür Holme zum Trocknen Benutzen.
Danke im Voraus

Antworten

83metoo 1. Juni 2017 um 09:33

Ja, das geht natürlich! 🙂

Antworten

Caner Satici 4. Februar 2018 um 14:07

Hallo 83metoo,

zu Beginn wollte ich dir mitteilen, dass deine Videos von der Übermittlung der Produkte bis zu den Tipps und Tricks echt super sind.
Nun zu meiner Frage :

Wie verhält sich das Orange Drying Towel, wenn man mehrere Autos (angenommen 2-3) hintereinander abtrocknen möchte? Weil einige Stellen am Tuch bieten sich nicht mehr so gut an, wenn sie nass sind. Sollte man deshalb mehrere von den Tüchern besitzen, um dem einem die Möglichkeit zu geben zu trocknen ?
Eine weitere Frage: Wie gehst du mit leicht verdreckten Tüchern um? Hilft da die Waschmaschine?
Außerdem interessiert mich sehr, was sich zum Säubern der verdreckten Türleisten oder Türschanieren eignet, da sich dort meist sehr viel Dreck anlagert. Vor allem bei Weißen Autos.

Mit freundlichen Grüßen

Antworten

83metoo 7. Februar 2018 um 11:50

Moin, kommt immer auf die Menge an Wasser auf dem Fahrzeug an, wenn du bspw. eine Versiegelung drauf hast, hast du auch weniger Wasser auf dem Lack nach dem Waschen, das du abtrocknen musst.
Es helfen aber natürlich immer mehr Tücher, um das Fahrzeug leichter zu trocknen ohne Schlieren.

Mikrofasertücher waschen: https://www.youtube.com/watch?v=_A_IHoorYLQ

Für Türbereiche eignet sich ein APC: http://www.83metoo.de/produkt/koch-chemie-green-star-universalreiniger-1000ml

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *