Skip to main content

Autolack Detailer und Sprühwachs

Mit einem Detailer hast du schnell und einfach die Möglichkeit den Autolack aufzufrischen, und richtig zum Glänzen zu bringen. Einen Detailer nimmst du, sprühst ihn auf den nassen Autolack nach der Handwäsche oder aber einfach auf den trocknen Lack, danach nimmst du den Detailer mit einem weichen Mikrofasertuch einfach vom Lack ab.
Zurück bleibt ein glänzender und erfolgreich “detailter” Lack, der sich sehen lassen kann.
Neben Detailern gibt es auch noch Sprühwachs, ein Sprühwachs ist, wie der Name schon sagt, ein Wachs, das durch simples Sprühen auf den Lack aufgetragen werden kann.









Kommentare

Uwe Schwerdtner 29. Juni 2016 um 09:36

Frage an Dich:
Ich benutze Autowachs der extreme Reihe von Sonax.

Würdest Du mir trotzdem Produkte von Meguiars empfehlen ?

z.B. Meguiars Ultimate Quik Detailer Lackschnellreiniger
oder/ und Meguiars Ultimate Quik Wax Sprühwachs

Antworten

83metoo 30. Juni 2016 um 17:30

Meguiar’s stellt sehr gute Produkte her.

Antworten

Marcel Schmidt 14. Juli 2016 um 12:07

Der Geruch ist übrigens vom Juicy Fruit Kaugummi 😀

Antworten

7. donvito 18. Oktober 2016 um 06:16

Hallo 83metoo.

Nützen die von dir genannten Detailer auch beim entfernen von Microkratzern, Hologramme und Wasserflecken?

Was könntest du ansonsten dafür empfehlen? Auch welches Microfasertuch wäre sinnvoll?

Gruß
7.donvito

Antworten

83metoo 18. Oktober 2016 um 07:56

Natürlich entfernt ein Detailer keine Kratzer, egal ob es Mirkokratzer oder Hologramme sind. Wasserflecken können manche entfernen.

Zum Entfernen von Kratzern musst du polieren: http://www.83metoo.de/autopflege/tipps-und-tricks/mein-lack-hat-kratzer

Antworten

JD 19. Januar 2017 um 10:46

Hallo 83metoo
ich möchte zur Handwäsche meines Autos nach etwas anderes machen, um den Lack zu schützen.
Habe mich durch deine Plattform schon quergelesen. Meine Frage: Benutze ich jetzt einen Detailer und einen Wax zusammen?
Oder hintereinader.. z.B 1. Wax dann Detailer.
Ich möchte gern was zum Sprühen nutzen, um es einfach abzuwischen. Mit der Poliermaschiene möchte ich lieber nichts am Hut haben.
Danke im Vorraus.
JD

Antworten

83metoo 19. Januar 2017 um 10:50

Moin JD,

schau dir dazu diesen Artikel und das Video an: http://www.83metoo.de/autopflege-blog/detailing-flow-chart-vorgehensweise-fuer-die-gesamte-autoaufbereitung

Antworten

Rog 15. Februar 2017 um 16:06

Hallo 83metoo,
ich habe mich jetzt durch das FAQ ganz gut durchgelesen und habe eigentlich nur noch eine frage. Der P40 Pro Detailer von CG lässt den Lack ja nur glänzen, der Instawax von CG versiegelt ihn ja auch etwas so wie ich das verstanden habe. Nun meine Frage, kann ich sofort nach der Handwäschen (also nach dem Trocknen des Fahrzeuges) den Instawax nutzen? Da hat doch der Instawax mehr “Leistung” als der P40 Pro Detailer oder?
Danke schon einmal und sry für die vllt komisch formulierte Frage. Möchte mit der Autoreinigung anfangen und da nun das neue Auto vor der Tür steht ist das der beste Grund dafür.
LG Robert

Antworten

83metoo 15. Februar 2017 um 16:10

Moin Robert, da hast du dich sehr gut eingelesen. 🙂
Du kannst den Detailer oder auch ein Sprühwax nach dem Waschen anwenden, richtig. Und ja, der Unterschied von P40 und Instawax ist, dass das Instawachs noch eine stärkere Versiegelung des Lacks mit sich bringt.

Antworten

Michael Beyer 28. Februar 2017 um 20:46

N’Abend …

seit ich im August meinen CLA Shooting Brake fahre und mich nach gescheiten Pflegetipps umgeschaut habe, bin ich vom Detailing-Virus infiziert. Zunächst mal vielen Dank für die unendlich vielen Tipps und Videos zum Thema.

Zurzeit hänge ich noch bei einem Thema fest: dem richtigen Spray-Detailer.

Mein CLA hat derzeit eine Grundversiegelung mit Chemical Guys Factory Sealant und über den Winter eine Schicht Collinite 476s als Winterwachs.
In einigen Wochen kommt das Ganze runter, es wird mit Meguiar’s Ultimate Polish poliert, neu versiegelt und mit je einer Schicht Soft99 Fusso Coat 12M dark und Soft99 Kiwami Dark gewachst.

Ich schwanke jetzt zwischen dem P40 oder dem Hybrid V7, beide von Chemical Guys, als Detailer … hab beide da und mittlerweile ne dreiviertel Flasche P40 verbraucht und war soweit zufrieden. Hab jetzt aus einer Laune heraus mal wieder zum Hybrid V7 gegriffen und fand es spontan im Nacheinander-Vergleich besser als das P40. Kann mich für dauerhaft aber noch nicht zwischen beiden entscheiden.

Macht Hybrid V7 auf Wachs überhaupt Sinn und ist es den Mehrpreis (kostet fast doppelt so viel wie das P40) wert ?

Hab bei Dir noch nichts über das Hybrid V7 finden können …

Antworten

83metoo 1. März 2017 um 10:23

Moin, der grundlegende Unterschied von V07 Spray Sealent und P40 ist, dass V7 ein Detailer im Versiegelungsbereich ist, und P40 ein Detailer auf Canauba Wachs Basis.
Mein Video zum V7 findest du hier: https://www.youtube.com/watch?v=JJJbnia-NKI

Antworten

Marvin 9. April 2017 um 21:29

Moinmoin!
Hast du schon Erfahrung mit dem Koch Chemie Quick & Shine 1L (QS)?
Konserviert es zudem meinen Lack oder bringt es nur Glanz?

Liebe Grüße

Antworten

83metoo 10. April 2017 um 13:18

Nur mit dem Allround Quick Shine https://www.youtube.com/watch?v=G4ZJc_EVvu4

Antworten

Kevin 15. Juli 2017 um 15:54

Was ist denn der Unterschied zwischen dem Quick Shine und dem Alround Quick Shine?:D

Antworten

83metoo 17. Juli 2017 um 12:42

Privatanwender Produkt und Fahrzaugfaufbereiter Produkt mit anderen Inhaltsstoffen.

Antworten

Thimo 28. April 2017 um 14:24

Servus,

Ich habe letzte Woche das Sonax Polymer Netshield aufgetragen. Kann ich jetzt einfach nach dem waschen einen beliebigen Detailer nehmen ohne dass die Versiegelung angegriffen wird?
Danke für die Rückmeldung

Grüße

Antworten

83metoo 28. April 2017 um 21:30

Das Sonax Netshield ist eine Versiegelung auf Polymer Basis, wie der Name schon sagt, hier solltest du einen Detailer auf Polymerbasis nehmen, bspw den Chemical Guys Extreme Slick Synthetic Detailer http://amzn.to/2oUmMKZ

Antworten

Thimo 30. April 2017 um 06:31

Ja genau so einen meinte. Ein Detailer, der die Schutzschicht nicht angreift.
Vielen Dank für den Tip

Antworten

schris 5. Juli 2017 um 15:39

Hallo Metoo83
schon seit langem verfolge ich deinen Youtubekanal. gefällt mir sehr sehr gut. Weiter so.
Heute wende ich mich an dich wegen einem Problem:
mein Auto ist im Frontbereich mit einer Steinschlagschutzfolie versehen. Das gesamte Auto wurde von mir von einem Freund Hartwachsversiegelt.
Nach ein paar Handwäschen habe ich bemerkt, dass zwar auf dem Lack der Effekt (Standzeit) noch immer super ist, aber auf der Steinschlagschutzfolie ist das schon recht matt und überhaupt nicht mehr glatt. kann ich das mit einem Detailer kompensieren? welchen würdest du empfehlen. Ich meine mich noch zu errinnern, dass du in einem Video mal einen Detailer vorgestellt hast, der auch auf einem Feuchten Lack aufgetragen wurde. Das würde mir als etwas pflegefaulen Autobesitzer natürlich am besten gefallen da ich dann nicht müsste das AUto vor dem Detaillen abtrocknen. Kannst du mir da bitte helfen?

Antworten

83metoo 7. Juli 2017 um 17:26

Moin Schris, ja mit einem Detailer kannst du die vorhandene Wachsschicht auffrischen und auch den Lack glatt machen. Aber Achtung, bspw. der Sonax Detailer macht den Lack stumpf und nicht glatt. Der Chemical Guys P40 wiederum macht den Lack sehr glatt.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *