Skip to main content

Innenraum Aufbereitung mit Autostaubsauger von Black und Decker im Test

Die richtige Reinigung und Aufbereitung vom Innenraum des Autos ist wichtig, auch ein Autostaubsauger ist hier schnell behilflich.
Vom Hersteller Black & Decker gibt es einen sehr guten Autostaubsauger, den PD1200AV Auto-Sauger Dustbuster Flexi, bei diesem sind direkt verschiedene Aufsätze dabei. Mit dem Bürstenaufsatz und extra langer Fugendüse kann der Innenraum des Autos problemlos gesaugt und gereinigt werden.

Autostaubsauger Test

Das wichtigste in Kürze

Die Innenraumreinigung ist ebenso wichtig wie die Lackreinigung

Autostaubsauger gibt es mit 12 Volt Anschluss für den Zigarettenanzünder

Der richtige Autostaubsauger muss gar nicht teuer sein und hat dennoch eine sehr gute Saugkraft

Die Innenreinigung eines Fahrzeuges gehört zur richtigen Fahrzeugpflege dazu. Hier ist insbesondere das Staubsaugen des Innenraumes wichtig. Das Staubsaugen zählt zu einer entweder vorbereitenden Aufgabe oder zum Entfernen von Krümeln und sonstigem. Ebenso gehört das Staubsaugen zu den Grundlagen der Innenreinigung eines Fahrzeuges. Es gibt viele verschiedene Staubsauger und auch einiges an Zubehör. Mit dem richtigen Staubsauger und dessen richtiger Anwendung wird das Saugen des Innenraumes zu einem Klacks und geht schnell. Ein Innenraum braucht besondere und regelmäßige Pflege, gerade wenn man viel Zeit im Auto verbringt und es eben dadurch auch mit der Zeit schmutzig wird.

AutostaubsaugerDie meisten Waschplätze haben Staubsauger, die sie zur Verfügung stellen. Oftmals kosten diese extra und haben nur einen Aufsatz. Wenn man zu Hause keine Alternative hat, beziehungsweise nicht die Möglichkeiten dazu, dann kann man diese Staubsauger benutzen. Bei vielen älteren Waschplätzen verlieren diese auch gerne an Saugkraft oder sind undicht, dies geht dann auf die Saugleistung und man braucht entweder länger, um den Innenraum zu saugen oder man kann es erst gar nicht richtig machen. In dem Fall kann man beim Betreiber nachfragen, ob vielleicht eine Neuanschaffung in Planung wäre oder eine Reparatur. Natürlich haben nicht alle Waschplätze kaputte Staubsauger. Bei vielen werden diese gewartet und funktionieren einwandfrei. Mit ihnen kann man den Innenraum ideal reinigen. Außerdem ist es entspannter, da man sowieso gerade vor Ort ist und das Auto wäscht und dann direkt weiter machen kann, wenn man möchte. Da aber die Waschplatz-Staubsauger nur einen Aufsatz haben, kann es sein, dass man nicht alle Stellen erreicht. Dementsprechend muss man dann nochmal nachhelfen. Außerdem sollte man mit dem Schlauch aufpassen, dass er nicht an den Lack reibt oder dagegen schlägt, um Schäden zu vermeiden.

Wenn man die Möglichkeit und die Mittel hat, kann man den Innenraum seines Autos auch zu Hause saugen. Das kann entweder mit einem normalen Haushaltsstaubsauger oder auch mit einem Autosauger gemacht werden, aber selbst da gibt es unzählige Variationen. Bei der Innenraumpflege vor seiner eigenen Haustür hat man diverse Vorteile. Man muss weniger Material zum Waschplatz bringen und falls man doch was vergessen sollte, kann man es schnell holen gehen. Außerdem hat man oftmals seine Ruhe und es wird nicht gedrängelt. Man hat keinen Ansturm und muss sich nicht beeilen, man kann sich also genug Zeit lassen. Bei einem eigenen Staubsauger hat man auch oft verschiedene Aufsätze mit denen man ideal den Innenraum reinigen, besser gesagt saugen kann. Zu Hause sollte man darauf achten, dass das Stromkabel nicht im Weg steht und auch keine Gefährdung für andere darstellt, falls man kein eigenes Grundstück hat, auf dem das Auto stehen kann. Selbst dann sollte man aber auf das Kabel aufpassen. Die Nachtruhe oder Feiertage sollten nicht für Staubsaugen genutzt werden, um andere nicht zu stören und um sich Ärger zu ersparen.

Wieso sollte man sein Auto saugen? Nun ja, diese Frage lässt sich relativ leicht beantworten. Das saugen dient zur groben Vorreinigung des Innenraumes. Durch das saugen eines Fahrzeuginnenraumes kann man Verschmutzungen leichter wahrnehmen und es kann dementsprechend differenziert werden, ob es sich um starke Verschmutzungen handelt oder nur um leichte. Das saugen reicht auch oft schon aus, um einen Innenraum aufzuwerten und um sich darin wohler zu fühlen. Da man die meiste Zeit im Auto sitzt, ist die Sauberkeit des Innenraums ein großer Wohlfühlfaktor der nicht vernachlässigt werden sollte. Wenn man sein Auto saugt, sollte man auch unter den Sitzen, sowie in den Sitzrillen saugen. Die Teppiche sollten nochmals einzeln außerhalb des Fahrzeuges abgesaugt werden.

AutostaubsaugerWie bereits erwähnt, gibt es für Staubsauger verschiedene Aufsätze, die für den Innenraum des Autos sehr hilfreich sein können. Der beste Aufsatz ist die Fugendüse in der langen Version. Mit dieser kann man allgemein den Innenraum, aber auch enge Stellen, wie zum Beispiel die Spalte neben den Sitzen, saugen. Auch Sitzrillen können damit gereinigt werden. Sollte eine lange Fugendüse unpraktisch werden, kann auch eine kleinere benutzt werden. Eine Möbelbürste kann für Armaturen und Sitze benutzt werden. Bei dieser sollte man aber darauf achten, dass sie aus Rosshaar ist und nicht aus Kunststoffborsten besteht, da diese im Gegensatz zu der Rosshaar-Bürste sehr hart sind. Auch ein Aufsatz mit Fadenhebern kann sehr hilfreich sein. Mit diesem lassen sich auch die Teppiche und Sitze genauso wie der Kofferraum gut reinigen. Diese drei (vier) Aufsätze sollte jeder haben, der sein Auto zuhause saugen möchte. Es gibt auch noch viele andere, die aber nicht zwingend notwendig sind, wie zum Beispiel eine flexible Fugendüse oder Staubdüsen und sonstigem.

Viele Hersteller bieten auch kleine Handstaubsauger an, die entweder mit einem Akku laufen oder mit Hilfe des Bordnetztes und der 12V-Steckdose betrieben werden. Sie haben nicht so eine starke Saugleistung wie normale Staubsauger. Aber es gibt viele gute, die ihre Arbeit verlässlich erledigen und ausreichend sind. Vor allem für Leute, die ihr Auto gerne zu Hause von innen reinigen möchten, aber keine Steckdose in ihrer Nähe haben, sind solche kleinen Staubsauger perfekt geeignet. Akkubetriebene sollten vor dem Einsatz vollgeladen sein, damit diese die volle Leistung erzeugen können. Bei den Staubsaugern, die über das Bordnetz betrieben werden, sollte zuvor die Batterie überprüft werden oder im Zweifelsfall der Motor laufen gelassen werden.

Normale Haushaltstaubsauger können auch für den Innenraum genutzt werden, sollte man sich keinen extra Staubsauger für das Auto zulegen wollen. Diese haben eine ordentliche Saugleistung und können so den Innenraum perfekt saugen. Mit den richtigen Düsen wird das Reinigen noch leichter und man kann wirklich alles aufsaugen. Nicht alle Haushaltstaubsauger können für das Auto benutzt werden, sondern nur solche, die einen Schlauch besitzen. Standstaubsauger sind zu groß und unhandlich um sie für diesen Zweck zu benutzen. Sollte man also einen normalen Staubsauger haben, kann man ihn ganz normal auch für das Auto anwenden. Bei der Benutzung sollte man darauf achten, dass das Kabel lang genug ist, beziehungsweise man ein ausreichendes Verlängerungskabel hat. Außerdem könnte die Lautstärke einige Leute stören, dessen sollte man sich im klarem sein und das Auto nicht zu unpassenden Uhrzeiten aussaugen.

Bei allen Staubsaugern sollte entweder der Beutel gewechselt oder der Behälter regelmäßig geleert werden, damit eine gleich starke Saugleistung gewährleistet wird. Außerdem sollte man die Schläuche nicht überstrapazieren, damit sie keine Risse oder Undichtigkeiten bekommen.

AutostaubsaugerBei Staubsaugern gibt es prinzipiell zwei verschiedene Arten. Der eine ist der Trockensauger. Dieser kann keine Feuchtigkeit aufnehmen und ist dafür auch nicht geeignet. Nasssauger hingegen können auch Flüssigkeiten und anderes aufsaugen. Bei vielen muss dafür nur der Filtereinsatz gewechselt werden und schon kann man damit auch Wasser aufsaugen. Solche Reiniger eignen sich ideal um die Sitze oder Stoffe zu reinigen. Nachdem man den Reiniger aufgesprüht und einwirken lassen hat, kann man dann mit dem Staubsauger die Restfeuchte aufsaugen, so dass der Sitz oder der Stoff richtig trocken ist. Außerdem werden so Schmutzpartikel im Stoff entfernt und dieser wird wieder richtig sauber. Sollte auch mal das Wasser oder sonstiges ausgelaufen sein, so kann ein Nasssauger helfen und den betroffenen Bereich wieder schnell trocknen, besser gesagt die Flüssigkeit zu entfernen.

Staubsauger werden für die richtige Autopflege benötigt. Man sollte das Saugen auf keinen Fall vernachlässigen. Mit den richtigen Produkten macht das saugen deutlich mehr Spaß, ist angenehmer und geht schneller. Man kann sowohl zu Hause als auch an den Waschboxen sein Auto saugen. Für zu Hause sollte man verschiedene Düsen haben, damit man wirklich alles aufsaugen kann. Ein Nasssauger oder eine Kombination kann auch ein nützliches Helferlein sein.


Kommentare

Manuel 20. April 2018 um 19:38

Hallo.
Würdet ihr denn eher einen Autostaubsauger mit Kabel (z.B. über Zigarettenanzünder) oder mit Akku empfehlen? Prinzipiell ist man mit Akku zwar flexibler, allerdings weis ich nicht ob dieser genau so Saugstark wie mit Kabel ist?
Gruß
Manuel

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *