Skip to main content

Den Motorradsitz richtig reinigen und pflegen

Wer sein Motorrad putzt, muss sich natürlich auch dem Sitz zuwenden, oft auch einfach als Sitzbank bezeichnet. Die Materialien können verschiedene sein und doch findet man immer den passenden Reiniger, den man einfach auftragen kann und dann wieder entfernt, wenn er einwirken konnte.
Somit hat man im Grunde überhaupt keine Mühe und muss auch nicht lange den Sitz polieren, damit er wieder an Farbe gewinnt. Wichtig ist nur, dass man passend zum Material das richtige Mittel für sich nutzt. Für Leder und Kunstleder Sitzbänke gibt es zum Beispiel den Sitzreiniger S100 von Dr. Wack. Kauft man das passende Mittel, kann der Sitz perfekt gereinigt und gepflegt werden.
Man kann den Dreck schnell entfernen, die Farbe wieder kräftigen und wird sich somit auf die Ausfahrt mit seinem Motorrad freuen. Die Reinigung sollte öfter vorgenommen werden, denn gerade bei einem echten Biker wird der Motorradsitz auch hart beansprucht und umso besser man ihn pflegt, desto länger wird er halten und wird so schnell nicht ausgewechselt werden müssen.
Und auch vor dem Überwintern sollte der Sattel noch einmal eine gute Pflege erhalten, wie auch, wenn er aus dem Winterschlaf gerissen wird, denn dann könnte er trotzdem ein wenig spröde wirken.



Motul 102999 E4 Perfect Seat, 250 ml

13,13 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DR.WACK S100 Sitzbankpflege

9,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *